Türkeistaat in Deutschland?


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26071
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkeistaat in Deutschland?

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 2. Okt 2018, 06:57

Dann sollen sie die Luft in ihrem eigenen Land mit ihm teilen! :evil:


http://m.spiegel.de/video/recep-tayyip- ... 21164.html

Jetzt platzt mir der Kragen!!! Dann sollen sie diese Luft in ihrem eigenen Land mit ihm teilen.
Wir brauchen unsere Luft fuer uns. Und nicht fuer Diesel-Benz Fahrer aus der Tuerkei!!!
http://m.spiegel.de/video/recep-tayyip- ... 21164.html

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26071
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkeistaat in Deutschland?

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 3. Okt 2018, 10:33

Erdgans Tuerkeistaat in Deutschland ist Fakt, ihr Lieben!

https://www.welt.de/politik/deutschland ... hland.html

Mit anderen Worten. Wir haben zu wenig Platz in unserer Demokratie und Ostdeutschland ha eh immer zu wenig Platz gehabt fuer Auslaender im Ggs. zu NRW, wo sie sich alle nur so tummeln und zwischendurch mal Ehrenmorde oder Beschneidungen machen mit uns Frauen!!!

Wollen wir uns das weiter bieten lassen???

Heimliche Schweineschaechtungen im Hinterhof etcpp.???



Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26071
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkeistaat in Deutschland?

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 21. Okt 2018, 06:59

Von eioner fb-Freundin:

"Nun marschieren sie wieder in unseren Straßen und verlegen einfach die Demo von der Türkei nach Deutschland. "Das müssen die Deutschen aushalten", so die Stimmen der Erdogan-Anhänger. der Furkan-Bewegung. "Das gehört schließlich zur Meinungsfreiheit in Deutschland". Wütend macht nur, dass die Meinungsfreiheit nur für Versorgungsbewerber gilt, - WIR sind längst mundtot gemacht worden. Wir sind ja noch nicht mal Bürger oder ein Volk - wir sind eine zwecks Finanzierung der Versorgungsbewerber geduldete Gruppe, - mehr nicht. Laut Verfassungsschutz strebt die die Furkan-Gemeinschaft die Errichtung einer islamischen Zivilisation an, eine Art weltweites Kalifat, in dem die Regularien der Scharia gelten sollen. Bisher agierte die Gruppierung eher im privaten Bereich. Seitdem ihr geistiges Oberhaupt, Alparslan Kuytul, Ende Januar in der südtürkischen Stadt Adana ins Gefängnis kam, agiert sie stärker in der Öffentlichkeit. Ihre Saat wird Dank Migrationspakt aufgehen, zumal sie jede Unterstützung durch unsere wahnsinnigen Regierenden erhalten. "Deutschland verrecke", das stand einst auf einem Banner auf einer Demo der Grünen......Heute sind sie bei den Wählern heiß begehrt.....Wahnsinn!

Übrigens: Bei Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden in Kiel sind am Sonntagmittag mehrere Personen verletzt worden.
250 türkische Demonstranten hatten sich auf dem Vinetaplatz getroffen, um gegen die Terroranschläge in der Türkei zu protestieren. Zeitgleich trafen 200 kurdische Demonstranten ein, die gegen nationalistische Tendenzen in der Türkei protestierten.
Es kam zu Schlägereien. Sieben Demonstranten wurden festgenommen."

Merci, Sandra!

https://www.mopo.de/hamburg/polizei/sie ... XMkCSsAV-Q

Sie stehen für die Scharia Islamisten-Demo dreimal größer als angemeldet

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26071
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Türkeistaat in Deutschland?

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 21. Okt 2018, 07:16

Liebe TürKinnen und IslamistInnen in Deutschland,

ihr werdet hier weder das Land erobern, noch die Scharia einführen, noch uns unsere Demokratie und unser Hab und Gut wegnehmen können und dürfen!

Dafür werde ich mit sorgen, so wahr mir Gott helfe!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast