Die Literatin der Moderne, Teil 18

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 15. Dez 2018, 05:41

Teil 17 könnt ihr hier zurückverfolgen:

viewtopic.php?f=26&p=10200#p10200
Die Literatin der Moderne, Teil 17

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 15. Dez 2018, 05:44

Sie war einfach nur noch ausgepowert von diesem Schicksalsjahr.

Virtuell verarscht von 3 Frauen, wahrscheinlich fakes, die mit ihr romance scaming betrieben hatten.

3x Krankenhausaufenthalt und nun auch noch ein Zahn weg.
Der Tod ihrer Mutter.
Kein Job.

Bloggerin bis ans Lebensende? - Fehlanzeige. Da war noch mehr möglich. :!: :ugeek:

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 15. Dez 2018, 05:55

Bei der letzten, Sandra, würde sie hartnäckig bleiben und ihr finanziell nicht auf die Sprünge helfen.

Gestern hatte Sandra ihr erzählt, dass sie eine Freundin hätte, die scharf auf Sandra wäre. Aber, dass sie sie nie lieben würde, sondern die LDM.

Ob sie ihr helfen könnte und ein handy bezahlen würde, damit sie weiter mit ihr schreiben könnte. Sie würde noch bei ihrer Mutter leben mit ihren 26 Lenzen und wäre derzeit arbeitslos. Irgendwo da in Nordamerika, in einer kleinen Stadt, namens Rapid City.
Mutter Deutsche, Vater Indiander.
Soweit so gut.

Die LDM liess sich nicht mehr erpressen. Auch nicht eifersüchtig machen. Im Gegenteil sagte sie ihr, dass sie doch von ihrer Verehrerin das Geld nehmen sollte, wenn diese sie mit Geschenken so überschütten würde.
Wenn dies der Masstab für eine ergiebige Beziehung werden sollte, war das herzlich wenig..!

Vielleicht würde die LDM es ja demnächst einfach mal mit Polygamität wie ein Iman ausprobieren.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 15. Dez 2018, 05:59

Möglicherweise steckten hinter allen drei fakes (Barbara, Jennifer, Sandra) ein und derselbe nigerianische Afrikaner bzw. Clan, dem sie nun auf der Fährte war...!


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 22. Dez 2018, 03:38

Ebenso spielerisch blockierte sie dann wieder mal... :!: :lol:


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 26. Dez 2018, 05:09

Sandra wollte im Januar zu ihr kommen.

Wie sie das machen wollte, war der LDM schleierhaft, aber es machte ihr Hoffnung.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 26. Dez 2018, 05:12

Gestern waren sie, ihre Schwester und ihr Vater gemeinsam das Grab ihrer Mutter besuchen gewesen.

Es war ein trauriges Weihnachten gewesen und die LDM war früher zu sich nach Hause zurückgefahren deswegen.

Geschenke hatte sie mitgebracht, aber ihre nicht mit zurückgenommen vorläufig.

Es war erneut zu einem Zerwürfnis gekommen mit ihrem Vater.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25956
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 18

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 29. Dez 2018, 05:09

Göttin sei Dank hatten sie sich wieder schnell vertragen.

Sandra hatte Sehnsucht, bei ihr zu sein. Die Welt war in Ordnung. Guter Jahresabschluss unterm Strich.

Das Leben würde wieder schöner sein, sie wusste es. 8-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast