Kirchenbau und Denkmalpflege

Alles, was Räumlichkeit ausmacht
Planungen und Realisationen
-Hochbau
-Städtebau
-Tiefbau
-Verkehrsplanungen
-Innenarchitektur
Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 19495
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Kirchenbau und Denkmalpflege

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 28. Apr 2018, 03:40

https://mobil.ksta.de/koelns-grosse-rom ... h-30024556

Das habe ich in meinen ersten Semestern Kunstgeschichte lernen muessen.
Bevor ich Architektur studierte.
Mein besonderes Interesse jedoch galt der Denkmalpflege und dem Wiener Zinsbau...
Vielleicht gehe ich hier noch beizeiten drauf ein.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 19495
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Kirchenbau und Denkmalpflege

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 17. Apr 2019, 05:31

Wie es aussieht, muss nun eine neue Notre Dame Kathedrahle in Paris gebaut werden:

http://www.feminismus.jeannette-hollman ... 466#p14254
(Paris ab 2018)

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 19495
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Kirchenbau und Denkmalpflege

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 17. Apr 2019, 05:33

Was mich kunsthistorisch daran am meisten interessiert, ist, ob Zeichen der Wende dort sichtbar gemacht werden.


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 19495
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Kirchenbau und Denkmalpflege

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 19. Apr 2019, 19:05

Ohne exakte Originalzeichnungen mit Ausführungsplanungen geht auch kein Handwerk, ebensowenig ohne originalgetreues Baumaterial.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 19495
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Kirchenbau und Denkmalpflege

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 20. Apr 2019, 12:23

Eins meiner 2003 gemalten Bilder, "Untergang einer Architektin" zeigt genau die Lösungsmöglichkeit, die die Architektinnen jetzt auf die Schnelle ausgedacht haben, um die Reste des originalen Notre Dame vor Feuchtigkeit zu schützen:

Einen Regenschirm!

https://feminismus.forumo.de/kunst-f4/m ... 91-20.html
Meine Kunst

Ich hatte seinerzeit 2003 dieses Bild gemalt, um darzustellen, mit welch einfachen Möglichkeiten Architektinnen einen Bau vor Feuchtigkeit schützen können...

Jetzt wird es genauso realisiert!





Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast