Panikattacken und Angst ab 2020

Antworten
Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25540
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Panikattacken und Angst ab 2020

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 18. Mär 2020, 17:29

www machts möglich! ;)

https://www.rubikon.news/artikel/das-an ... ShOFcrrM-A

Das Angst-Virus
Dr. Rüdiger Dahlke klärt im Rubikon-Gespräch über den bestmöglichen Schutz vor dem Coronavirus auf.
von Elisa Gratias

Foto: ffikretow@hotmail.com/Shutterstock.com

Die Medien erzeugen vorsätzlich Angst in der Bevölkerung anstatt darüber zu sprechen, wie jeder seine Immunabwehr stärken kann. In einem Video-Interview mit Jens Lehrich klärt Dr. Rüdiger Dahlke über den bestmöglichen Umgang mit Medienhysterie und den Coronavirus-Maßnahmen der Politik auf.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25540
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Panikattacken und Angst ab 2020

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 18. Mär 2020, 17:37

Wenn über längere Zeit immer wieder Angststörungen oder Panickattacken auftauchen, empfehle ich persönlich einen B12 Test bei der Ärztin machen zu lassen. Es könnte auch schlicht und ergreifend auf einen B12 Mangel hindeuten!

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25540
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Panikattacken und Angst ab 2020

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 18. Mär 2020, 17:50

Bei nur leichtem B12 Mangel reichen Tabletten nach ärztlicher Absprache.

Bei erheblichem B12 Mangel muss B12 injeziert werden.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25540
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Panikattacken und Angst ab 2020

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 18. Mär 2020, 17:54

Überlegt selbst im Moment, was ihr habt.

Macht den Test:

Was ist beunruhigender und wirkt sich bei euch auch körperlich aus?

Diese Info:

Bild

oder diese Info:

Bild


???

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 25540
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Panikattacken und Angst ab 2020

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 20. Mai 2020, 01:57

In fb gabs heute eine Frage an die OB Köln, Henriette Reker:

Was is mit den Menschen, die aufgrund Panikstörungen eigentlich keinen MundNase Schutz verkraften, die aber mit Bus/Bahn fahren und einkaufen müssen??


Mein Kommentar dazu:

für diese störung kann man auch die Betreuer fragen, ob sie die wichtigsten Dinge für einen erledigen da draussen, sollte jedenfalls so sein ;) wenn das so extrem ist sollteman auch eine haben...! ;) Sind sie zu bequem, muss man sich ein Auto anschaffen. Hat man kein geld, kann man eine pflegestufe bei der kasse beantragen.

Will man was dagegen machen, sollte man mutiger werden, wenn keiner hilft. Musste auch ins kalte wasser springen vor 3 monaten, als es losging mit corona... und: es hat geklappt! Angst essen seele auf. Das beste was man dagegen machen kann ist sich der Angst stellen. Notfalls mit begleitung.. ;) oder traumatherapie machen ;) hab meine panikattacken durch zahlreiche massenveranstaltungen wie csd in köln bekommen. Nach 26 jahren bin ich dann zurück an meinen heimatort gezogen, wo was weniger demos sind.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast