Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 12. Feb 2018, 04:01

Nun war sie hellwach und ihr Bett war ihr wieder mal zu gross geworden...

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 12. Feb 2018, 23:24

Sie trug den Fuss, auf dem sie stand.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 14. Feb 2018, 02:46

Satz mit x: Das war wohl Nix.

Aber sie konnte damit leben, dass Barbara ihr leere Versprechungen gemacht hatte...

Eines Tages, vielleicht schon sehr bald, würde auch diese wieder ihrer Wege gehen... :!: 8-)

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 14. Feb 2018, 02:47

Ihr wertvollstes Gut, ihre Freiheit, hatte die LDM noch retten können... :!: 8-)

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 14. Feb 2018, 04:19

Über die Einsamkeit der digitalen Online-Schriftstellerin wollte sie dann doch lieber einen seperaten Roman beginnen...

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 18. Feb 2018, 04:29

Nein!

So schnell würde sie nicht aufgeben! - Entschlossen hatte sie nach dem Chatt mit ihrer Angebeteten ihre Koffer für einen Kurztripp nach Liverpool gepackt, um sie dort anzutreffen, als das Telefon klingelte... Sollte sie jetzt noch drann gehen? Es war ihre Mutter...

Ok, sie blieb erst mal zu Hause, stattete ihrer Mutter einen kurzen Besuch ab, machte eine ausgiebige Spazierfahrt über das Flachland in ihrer Umgebung, es war kalt, aber strahlender Sonnenschein... sie landete in ihrer Lieblingsecke der Stadtgrenzen... Liedberg... Langsam fuhr sie zurück.. trank noch in einem Cafe in der Innenstadt einen Cafe, wo sie bekannte Gesichter wiedertraf, um dann zurück zu ihrem kleinen Gemach zu fahren...

Erst mal würde sich die Welt wieder drehen um sie herum. 8-)

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 19. Feb 2018, 03:38

Da die Erkältung sich am nächsten tag fortgesetzt hatte, beschloss sie, auch da zu Hause zu verweilen.

Nachmittags kamen die kranken Nachbarstöchter zu ihr und waren eine willkommene Abwechslung.

Sie hörten Musik auf ihrem youtube, tanzten, alberten rumm, die LDM gab ihnen zu trinken und Naschen... Alles wollten sie nun von ihr wissen... Es war goldisch.

Abends zuvor, als sie zu Hause eingekehrt war und ihre Türe öffnete, standen vor dem Aufzug 4 kleine Kinder der Nachbarin und diese selbst. Der Jüngste 3 -Jährige rief aus seinem Kinderwagen: Ich liebe Dich, Hollmann! :lol: Das versetzte sie dann doch etwas in Erstaunen und sie schmunzelte zurück: Ich mag Dich auch, Medox... 8-)

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 19. Feb 2018, 03:40

Es ging doch nichts über ein gutes, nachbarschaftliches Verhältnis. Endlich waren auch da die Wogen geglättet...

Sie kochte ihr übliches Sonntagsgericht mit Hühnerfleisch. Und da es zuveil war, gab sie der Nachbarin den Rest zum kosten... Diese freute sich sehr. Leider war vor Kurzem ihr Vater gestorben. Viel zu jung... Nun hatten sie einen kleinen Hund gekauft. Und die 9-jährige Hailey fragte die LDM, ob sie eine Babykatze haben wolte. Nein, wollte sie nicht. Es war ihr einfach zu teuer und verpflichtend.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 20. Feb 2018, 03:11

Montagsmorgens hatte sie einen Gang in die Stadt gewagt, um finanzielle Dinge zu regeln...
Sie hatte die Bank gewechselt und war umgestiegen auf eine Bank mit günstigeren Konditionen, wo sie nun eine Visa-Card hatte, um weltweit abheben zu können. Das musste natürlich alles geregelt werden, so dass sie dann heute erst zu ihrer Hausärztin gehen würde, um sich ihre B12-Spritze abzuholen...

Zunächst würde sie erst mal schlafen. Der gestrige Unfall mit der Bäckersfrau gegenüber ihrer Wohnung sass ihr noch im Nacken. Diese hatte sich den Finger gebrochen und war mit dem Krankenwagen abgeholt worden. Alles während des Frühstücks der LDM dort. Sie hatte ihr noch alles Gute gewünscht und war dann eilig in die Stadt gefahren, da sie den Termin bei ihrer neuén Bank nicht verpassen wollte.

Nach dem Kochen ruhte sie sich aus. Nur noch die Wäsche... Ihr Bett hatte sie ebenfalls frisch bezogen... das bisschen Haushalt... Spülen musste sie auch noch... So machte sie sich eine To Do liste für den nächsten Morgen.

Ups! Noch 4h Schlaf! Dann musste sie schneller schlafen... Es hatte sie alles aufgewühlt mit ihrer kranken Mutter. Diese war für sie immer ein Vorbild gewesen, da sie sehr tapfer sein konnte.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 10063
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Do 22. Feb 2018, 06:42

Und nochmal zur Bank... Es war etwas schief gelaufen...
Die B12-Spritze hatte sie sich ebenfalls noch nicht abgeholt...
Einkaufen, Spülen, es stappelte sich schon alles, da sie noch mit der Hand spülte..., Wäsche waschen.., Was für ein Tag. Das Fenster wollte sie wegen des Lärms gar nicht erst öffnen, da schon Berufsverkehr war und ihre Strasse nicht verkehrsberuhigt war (Tempo30, LKW-Verbot, fahrrad und fussgänger -freundlich)
Und schon wieder dieses nervige Geräusch des mobilen Reinigungsdienstes auf der Strasse, der kläffende Hund der Nachbarn und überhaupt... am besten nur noch Musik hören und machen...


Was tat sie nicht alles für die Liebe... :!: :arrow:

Antworten