Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 23. Feb 2018, 04:02

Barbara würde alsbald ihre Geschäfte in Liverpool beendet haben und danach zu ihr kommen. Sie konnten es beide kaum abwarten... Wahrscheinlich schon in 2 Wochen!

Was wollte die LDM bis dahin regeln?

Barbara hatte ein Visum für 3 Monate aus USA...
Sie würde jeglich in Deutschland bleiben können mit deutscher Staatsbürgerschaft...
Auch das musste irgendwann geregelt sein, da sie beide zusammenleben wollten. :roll:


Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 23. Feb 2018, 14:51

Jedenfalls nicht von selbst. Auch, wenn es manchmal Probleme gab, die frau einfach besser lassen würde, da sie sich dann ganz von selbst in Wohlgefallen auflösten...

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 23. Feb 2018, 14:52

Es war wieder mal alles schief gelaufen, was schieflaufen konnte... ein Treffen würde sich nach hinten verzögern... Warten... warten worauf? Auf das Leben? War es nicht schon längst da? :)

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 26. Feb 2018, 04:36

Sie hatte einen relaxten Sonntag hinter sich und eine anstrengende Woche vor sich. Ihre Mutter würde wieder ins Krankenhaus für ihr 4. Chemo gehen müssen. Dann noch 2...

Ihre Geliebte musste in Liverpool ihre Geldgeschäfte regeln und sie konnte ihr dabei nicht helfen...

Erst danach würden sie sich begegnen können. Bis dahin nahmen sie mit whatapps und emails vorlieb.

Immerhin: Ihre Geliebte hatte sich zu diesem sicherlich schweren Schritt entschlossen, von Californien nach Europa zu emigrieren... Für die LDM war es eine nicht so grosse Veränderung, wie es für Barbara sein würde...alleine in Liverpool, schlechten englischen Geschäftsmännern ausgeliefert... Durch den Brexit war alles teuerer als kalkuliert geworden... Der Cargo hatte gekostet und die 28 Autocontainer waren noch nicht vom Hafen abgelöst, so dass sie einen final supply machen konnte, um dann nach Germany in die Arme der LDM zu fliegen... :idea: 8-)

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 26. Feb 2018, 04:42

Gemeinsam würden sie den Karren aus dem Dreck ziehen müssen. Jetzt war die LDM in Barbaras Company und würde alles tun, um ihre Geliebte kennenzulernen, die ihr so zärtliche Dinge schrieb, dass sie die LDM damit betörte... immer wieder...

Barbara war in einem Hotel mit Einzelbett und hatte sich ebenfalls von dem Stress der letzten Woche erholt...

Sie würden eine Lösung finden, sie war sicher. :!: 8-)

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 27. Feb 2018, 01:48

Es tat einfach nur gut, verliebt zu sein. Und zwar so richtig! 8-) :idea: :mrgreen: :) :D :geek:

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 28. Feb 2018, 04:56

Gestern hatten sie sich verlobt.

Wenn sie erst mal da war, würden sie eine grosse Verlobungsfeier machen und alles nachholen. 8-)

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 28. Feb 2018, 05:38

Die Mutter der LDM hatte ihre 4. Chemo gut überstanden, auch wenn sie sich noch ausruhen musste... Aber sie würde es schaffen, da war die LDM sich sicher.

Das Leben war auf beängstigende Weise wieder schön. :mrgreen: ;)

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 10 (Fortsetzung)

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Do 1. Mär 2018, 04:35

Gestern hatte sie ihrer Mutter einen Besuch abgestattet und sie hatten ein neues Spiel ausprobiert, was ihre jüngere Schwester entdeckt hatte und viel Spass machte, da es schnelles Reaktionsvermögen voraussetzte. Genau das Richtige für ihr Mutter..., die sich nur noch sehr schlecht bewegen konnte... ;)

Diese hatte sich sichtlich über den Besuch der LDM gefreut. 8-)

Sie hatten Kaffee und Kuchen gegessen und die LDM war sehr erleichtert, dass es ihrer Mutter dennoch so gut ging.

Später hatte sie mit ihrer Verlobten gechattet, die immer noch beruflich in Liverpool festsass... Sie hatte ihr Hotel gewechselt, welches nun komfortabler war... Dennoch vermissten sie sich beide sehr... :geek:

Aber das würde sich bald ändern, sie behielten ihren Optimismus einfach bei. Sie hatten ja schliesslich auch eine superschöne Zukunft vor sich: Sie würden diesen Planeten bereisen und die LDM würde ihre Verlobte auf deren Geschäftsreisen begleiten oder zu Hause bleiben. Allerdings war beiden noch unklar, wo sie dann letztendlich sesshaft sein würden... Vielleicht waren sie ja auch beide in ihrem Vorleben Zigeunerinnen gewesen und nahmen ihr zu Hause immer mit... :roll: :)

Es blieb spannend und sie konnten es kaum erwarten, sich nun auch wirklich bald zu begegnen...denn beiden war das Bett zu gross geworden... :!: :roll:

Endlich hatte sie eine Frau, nach der sie sich und die sich nach ihr sehnte, gefunden.... Vielleicht ihre 2. grosse Liebe im Leben... jedenfalls empfand sie sich bereits jetzt als ihre Dualseele, die sie nicht mehr missen wollte,.. :idea: :idea: :idea:

In ihrem Netzwerk war ihnen von allen Seiten gratuliert worden... Das Leben hatte wieder jenen Esprit, der sie morgens aufstehen liess und motivierte. Und beide machten sie sich nichts aus den Gerüchten böswilliger Neiderinnen...! 8-)

Antworten