Die Literatin der Moderne, Teil 11

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 11

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 20. Mär 2018, 03:41

Die Nachbarstochter kam jetzt öfters und sie hatten immer viel Spass. Manchmal brachte sie ihre ältere Schwester mit...

So ging das Leben irgendwie weiter und sie wartete auf Ostern, wo ihre Geliebte aus Trinidad anreisen wollte.

Sie hatte imgrunde alles soweit vorbereitet für dieses Treffen und war gespannt.

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 11

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 21. Mär 2018, 01:49

Sie feierten Abschied.

Die LDM war mit der Nachbarstochter einen Kuchen essen gegangen und hatte ihr ein Knuddelmonster zum Knuddlen geschenkt. Gross wie ein Kissen. Pink und weich.

Den ganzen Nachmittag war Hailey bei ihr geblieben. Ihre Eltern mussten zum Elternsprechtag..

Hailey würde wahrscheinlich die Schule wechseln müssen, wenn sie umgezogen waren. Die LDM redetet mit ihr darüber. Und dass sie sie besuchen käme...

Schade. Nächste Woche wäre es dann schon soweit.

Abschiede waren für die LDM wichtig. Sie nahm sich Zeit dafür. 1 Jahr hatten sie jetzt neben ihr gelebt. Mit 8 Personen auf 90 m². Ganz klar, dass sie dort ausziehen mussten. Hailey würde ein eigenes Zimmer haben. Es würde eine bessere Gegend sein als hier in diesem Arbeiter/Ausländerviertel.

Die LDM hatte sich mit diesem Viertel engagiert. Und auch mit der viel zu lauten Wohnung direkt an einer Kreuzung und ohne Balkon.

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 11

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 21. Mär 2018, 01:52

Schon wieder eine Baustelle auf ihrer Strasse, die nicht ausreichend für FussgängerInnen abgesichert war. U.a. war es ein Schulweg. Unmöglich was sie auf ihrer Strasse schon alles hatte in Kauf nehmen müssen.

Vielleicht zog sie auch noch in diesem Jahr um. Das aber wollte sie diesmal drauf ankommen lassen, ob sie vllt nochmal heiraten würde. Dann war es eh Zeit zusammen zu wohnen. Und das würde sie dann auch abwarten. Billig war das Umziehen ja auch nicht gerade für sie.

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 11

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 21. Mär 2018, 01:53

Barbara hatte sich wieder gemeldet...

War sie doch kein fake?

Die LDM wusste nicht mehr, was sie glauben sollte... :!: :geek:

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 11

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mi 21. Mär 2018, 14:40

Entweder würde sie in ihrem nächsten Leben Ärztin oder Polizeibeamtin werden. Das stand fest.

Aber Profilerin wäre noch besser. :lol:

Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 4652
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Germany

Re: Die Literatin der Moderne, Teil 11

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Do 22. Mär 2018, 06:20

Errare humanum est. Irren ist menschlich.

Sie hatte sich schwer in Barbara getäuscht! - Sie war kein fake! Sie war die Liebe ihres Lebens!

Damit könnte die LDM eigentlich aufhören zu schreiben... :roll: :lol: 8-)


Antworten