Sprachidentität ab 2018

Antworten
Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 11401
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Sprachidentität ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 14. Apr 2018, 06:17

Dazu muss ich weiter ausholen. Es geht um Sprachwissenschaft und Sprachentwicklungstendenzen und die Aufrechterhaltung kultureller Spracheinheiten.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 11401
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Sprachidentität ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 14. Apr 2018, 06:19

Es geht auch um zunehmende Charakterlosigkeit in der germanistischen Sprache bzw. das Thema, ob germanistische Sprache verkommt.

Fängt an bei der sogenannten Rechtschreibe"reform".

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 11401
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Sprachidentität ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 14. Apr 2018, 06:24

Durch zunehmende Ausländerproblematik an deutschen Schulen scheint sich nun auch Sprache angleichen zu wollen.

Ob da aber von einer Angleichung die Rede sein kann oder ob es eher um ein Verkommen deutscher Sprache geht, ist eine andere wichtige Frage.

Aufrechterhaltung herkömmlicher, deutscher Sprache... Ist das derzeit möglich?

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 11401
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Sprachidentität ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 13. Jul 2018, 12:57

Kölsch ist eine anerkannte Sprache. Deswegen gibt es auch die Kölsch-Akademie:

https://www.facebook.com/AkademieFoerUnsKoelscheSproch/


Antworten