Meine Lyrik ab 2018


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26446
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 19. Nov 2019, 02:11

Jeannette-Anna Hollmann hat geschrieben:
Mo 21. Mai 2018, 03:19
Narbenherzen

in mir

vergehen nicht

wenn ich ständig

nicht in der Gegenwart ankomme.

Du weisst es

genau wie ich es weiss.

Vergessen ist

eine Erfindung der Seele.

Ebenso wie

Gegenwart.

Zukunft

hinterlässt immer

ein Fragezeichen.

Das wussten wir bereits

wo der Anfang

das Ende bestimmte.

(CO) Jeannette Hollmann

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26446
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 3. Dez 2019, 03:10

Jeannette-Anna Hollmann hat geschrieben:
Mo 21. Mai 2018, 03:20
Erholen...

Von dem langen Winter.

Kaltem Wetter.

Strapazen der Liebe...

Geniessen...

Einzutauchen.

Ins Leben.

Fruchtige Leibhaftigkeit

Voller Erinnerungen

Strudelnder Vergangenheiten.

Liebesmomente.


Glückseligkeiten in mir.

Erhaben über Tag und Nacht.


Für immer...

Erlebtes Wärmen

An Deiner Haut

In Deinen Haaren

Aufatmen!

Wenn auch nur

Für einen kräftigenden

Augenblick. Ein Muss.


(CO) Jeannette Hollmann, April 2013


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26446
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 23. Feb 2020, 14:25

Jeannette-Anna Hollmann hat geschrieben:
Mo 21. Mai 2018, 03:20
Erholen...

Von dem langen Winter.

Kaltem Wetter.

Strapazen der Liebe...

Geniessen...

Einzutauchen.

Ins Leben.

Fruchtige Leibhaftigkeit

Voller Erinnerungen

Strudelnder Vergangenheiten.

Liebesmomente.


Glückseligkeiten in mir.

Erhaben über Tag und Nacht.


Für immer...

Erlebtes Wärmen

An Deiner Haut

In Deinen Haaren

Aufatmen!

Wenn auch nur

Für einen kräftigenden

Augenblick. Ein Muss.


(CO) Jeannette Hollmann, April 2013

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26446
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 6. Mär 2020, 12:49

Achtung!!!!!!!!!

Von drauß' vom Aldi komm ich her;
Ich muss euch sagen, die Regale sind leer!
Allüberall auf den Kanten und Spitzen
Sah ich kleine Coronaviren sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen Jens Spahn hervor;
Und wie ich so strolcht' durch den finstern Gang,
Da rief's mich mit heller Stimme an:
"Gesunder Mensch", rief es, "alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Viren fangen zu wirken an,
Das Himmelstor ist aufgetan…..

Sorry keine zeit mehr zum dichten, muss was essen, bevor mich die Viren vernichten, kann ja nicht hungrig in die Urne gehn.....

😆😂😂😂😂

In diesem Sinne, MAHLZEIT 😜😜
Gelesen, für gut befunden.... geklaut

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26446
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Meine Lyrik ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 31. Jul 2020, 08:22

Ich will nicht, dass Du meine Hand hälst

Ich will nicht,
Dass Du meine Hand hälst.
Ich will
Alleine sterben.

Ich will nicht,
Dass Du trauerst.
Du sollst leben.
Lass mich gehen.

Ich will nicht,
Dass Du meine Hand hälst.

(CO)Jeannette Hollmann, Sommer 2020

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast