Lesbische Mütter in der jüngsten Geschichte





Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26117
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Lesbische Mütter in der jüngsten Geschichte

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 3. Aug 2019, 17:32

Mütter, die die aktiven Mütter sind, während die andere Ehepartnerin arbeiten geht, sollten bezahlt werden, sofern sich beide für ein Kind entschieden.
Warum lest ihr hier:

http://www.feminismus.jeannette-hollman ... cb4#p16998

Das sollte am besten vor einem gemeinsamen Ehevertrag ausgehandelt wrden und schriftlich niedergelegt werden wegen der Rechtsgültigkeit.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26117
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Lesbische Mütter in der jüngsten Geschichte

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Do 22. Aug 2019, 05:25

Antje Schrupp kenne ich bereits über 15 Jahre. Hier ein Intervieuw mit ihr zum Thema Schwangerschaft:

https://www.spiegel.de/kultur/literatur ... 79909.html

Schwangerschaft im sozialen Wandel "Eine Frau soll keinen Mann brauchen müssen, um ein Kind zu gebären"

Kinderkriegen ist Privatsache? Vielleicht als die klassische Ehe die Norm war. Aber neue Beziehungsentwürfe müssen neue Diskussionen auslösen - nicht zuletzt über Vaterschaft, findet die Politologin Antje Schrupp.

Ein Interview von Heike Kleen



Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 26117
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne
Kontaktdaten:

Re: Lesbische Mütter in der jüngsten Geschichte

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 26. Jan 2020, 09:07

https://www.l-mag.de/news-1010/sorgerec ... -raum.html


Sorgerechtsentzug bei Lesben: „Die Angst, die Kinder zu verlieren, schwebte immer im Raum“
Jahrzehntelang verloren viele Mütter bei ihrer Scheidung das Sorgerecht, wenn bekannt wurde, dass sie lesbisch lebten. Ein Fachgespräch im Bundestag gab den Startschuss für die Aufarbeitung dieses homophoben Unrechts.


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast