Lesben und Religionen ab 2018

Antworten
Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 15846
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Lesben und Religionen ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 18. Feb 2018, 03:49

Dazu habe ich bereits im Vorfeld lange nachgedacht.

Das könnt ihr hier im Zusammenhang finden:

http://feminismus.forumo.de/lesbians-ho ... ender-f16/

=> http://feminismus.forumo.de/lesbians-ho ... 88-20.html

Wieviel Religion verträgt Homosexualität?

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 15846
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Lesben und Religionen ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » So 18. Feb 2018, 03:57

Ich für meinen Teil bin 1989 aus der kathlischen Kirche aúsgetreten, fühle mich dor ausgestossen seit Langem und diskrimniert, immer wieder. Insbesonder von dem konservativen Teil Jedoch bin ich am ehesten abgesehen von dieser Diskriminierung mit den meisten "Gebitsvorgaben/ Lebensweisheiten" verbunden.

Ich habe ich daher auf den spirituellen Weg gemacht, Habe das Philosophie-Froum dazu im Esoterik-Bereich des freenets gegründet.

Was davon derzeit aktuell ist, könnt ihr hier finden:

http://feminismus.forumo.de/femininer-spirit-f21/
(Femininer Spirit bis 2018)

viewforum.php?f=30
(Femininer Spirit ab 2018)

Auch hier könnt ihr über meine Auffassung von Religionen nachlesen:

viewforum.php?f=32

(Religionen ab 2018)

===

Es ist ein Endlos-Thema. :geek:

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 15846
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Lesben und Religionen ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 18. Mai 2019, 18:12

Da Homosexualität von jeder Religionsform abgelehnt wird, verträgt sich keine Religionsform mit ihr. Das haben nicht erst die Frauenrechtlerinnen der Kirche, sondern auch lesbisch-christlich-gläubige Frauen bemerkt und Konsequenzen durch Austreten gezogen.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_ ... amit-.html

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 15846
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Lesben und Religionen ab 2018

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 18. Mai 2019, 18:15

Weltoffene, emanzipierte Lesben westlicher Kulturprägung tragen daher weder Kopftücher, noch sind sie Kirchgängerinnen.

Zwangsläufig aufgrund der Diskriminierungen des Islams und Christentums werden sie Atheistinnen.

Ist hier ein Wendepunkt in der Kirche absehbar?

Antworten