Stadtteile Moenchengladbachs und ihre Probleme

Antworten


Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Stadtteile Moenchengladbachs und ihre Probleme

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 7. Sep 2018, 10:40

In Heyden soll es zukuenftig Tempo 30 und Anwohnerparken geben.
Mehr ist leider nicht in diesem kriminellen Viertel vorgesehen.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Stadtteile Moenchengladbachs und ihre Probleme

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 7. Sep 2018, 10:45

Ich hatte auf einer Versammlung in dieser Woche angeregt, wenigstens die Strassenbeleuchtung frauenfreundlicher zu machen, sowie Dieselfahrverbot und LKW Verbot zu machen, ebenso die Schlagloecher der Strassen hier in dem Armenviertel zu sanieren, aber damit lassen sie sich wahrscheinlich wieder mal Zeit. Auch die Parktaschen sollten betoniert sein auf der Keplerstrasse, sowie eine eindeutig sichtbare Verkehrsregelung der neu entstandenen Kreuzung beim Netto Keplerstrasse. Dort gehen Foerderschueler zur Schule.

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Stadtteile Moenchengladbachs und ihre Probleme

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Fr 7. Sep 2018, 10:51

Von den nicht vervollstaendigten oder gar unsichtbaren Radwegsstreifen auf der Fahrbahn ganz zu schweigen...!
Die Lehwaldstrasse ist Rennstrecke ohne Radmarkierung. Lebensgefaehrlich dort mit dem Rad!

Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Stadtteile Moenchengladbachs und ihre Probleme

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Sa 22. Sep 2018, 12:30

Es ware ebenso eine grundsätzliche Lösung fürs Parken erforderlich in Heyden.

Hier könnte frau den Platz an der Grabeskirche nutzen. Dann wäre allerdings der Spielplatz weg.

Dann ist da noch die Kirche an sich, die eigentlich nur noch ästethisch und denkmalschützerisch von Nutzen ist, jedoch könnte frau ebenso die Urnen unterirdisch platzieren und darüber ein Parkhaus bauen.Das wäre die Radikallösung.
Da jedoch würden einige, die zuvor jahrzehntelang diese Kirche gefördert haben, dagegen sein.

Auch ich selbst benutze sie ab und an, um zur Ruhe zu kommen auf dieser lauten Keplerstrasse, meiner Mutter eine Kerze zu widmen. Es ist ein angenehmer Meditationsraum, selbst für Nicht-Gläubige oder "Atheistinnen" wie mich, die aus der Kirche ausgetreten sind.



Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Re: Stadtteile Moenchengladbachs und ihre Probleme

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Mo 15. Okt 2018, 07:51

Woraus bemerkenswerterweise Nichts hervorgeht...:

https://rp-online.de/nrw/staedte/moench ... d-33667939


15. Oktober 2018 um 05:10 Uhr 6 Minuten
Mönchengladbach: „Die soziale Mischung in den Stadtteilen stimmt“

===

Deswegen wohnt er wahrscheinlich auch ausserhalb... * Ironie Off :roll: :roll: :roll: *

Btw: Was ist das überhaupt für ein Berufsprofil: "Sozial"planer""??? Kann man so etwas planen??? :roll: :roll: :roll:


Antworten