Gefängnisse, Psychiatrien, Altersheime...

Antworten
Benutzeravatar
Jeannette-Anna Hollmann
Administratorin
Beiträge: 17295
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 11:42
Wohnort: Mönchengladbach/Cologne

Gefängnisse, Psychiatrien, Altersheime...

Beitrag von Jeannette-Anna Hollmann » Di 12. Feb 2019, 06:53

Wie ich bereits schon öfters geschrieben habe, haben alle drei gemeinsam, dass Menschen eingesperrt sind.
Auch gibt es dort 3 mal am Tag Mahlzeiten. Im Gefängnis kann man sogar ein Studium in Ruhe absolvieren auf Staatskosten. Ob das Bestrafung ist, fragt eigentlich niemand mehr.
Das machen sich einige mittlerweile zu Nutzen und es bleibt ja auch manchmal gar nichts anderes mehr übrig..., so denken sie dann...

Und auch: Dass die Selbstmordrate dort sehr hoch ist.

Nun kommt noch ein politischer Aspekt hinzu:

https://www.dw.com/de/gef%C3%A4ngnisse- ... a-47422486

Strafvollzug
Deutschlands Gefängnisse: Überbelegt und überfrachtet

Und jetzt auch noch ausreisepflichtige Asylbewerber? Deutschlands Gefängnisse kämpfen nicht nur mit Überbelegung und Gewalt. Mit Seehofers Vorschlag werden sie auch zunehmend zum Spielball der Politik.

Antworten